Familiensiegel Sello

Familienstiftung
Hofgärtner Hermann Sello


Potsdam
Hermann Sello 1848 (Degas)

Startseite

Aktuelles

Die Hofgärtnerfamilien

Die Architekten

Lehrer und Freunde

Die Familienstiftung

Fontane über Sello externer Link

Kooperationen / Nützliches

Lebensbilder

Sello-Briefe

Impressum



Suche auf hofgaertner-sello.de:
MetaGer



Restaurierung von Grabmalen auf dem Sello-Friedhof

Dank großzügiger finanzieller Hilfe durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und einem Finanzbeitrag des v. Arnim'schen Familienverbandes konnten im September 2014 und im Frühjahr 2015 einige durch Witterungseinflüsse und biogenen Bewuchs geschädigte historische Marmorgrabmale auf dem Sello'schen Familienfriedhof in Potsdam-Bornstedt denkmalgerecht gesäubert und restauriert werden. So gerade rechtzeitig zu seinem 225. Geburtstag am 29. September 2014 das Grabmal des bekannten preußischen Gartendirektors Peter Josef Lenné (1789-1866) und u.a. die Grabmale des "Architekt des Königs" Friedrich Wilhelm IV., Friedrich Ludwig Persius (1803-1845) und des Hofbaurats Ferdinand v. Arnim (1814-1866) sowie das des Stifters der Familienstiftung Hofgärtner Hermann Sello (1800-1876) und seiner Frau Aline, geb. Schall (1811-1866).
Grabmal des Peter Joseph Lenné nach der Restaurierung 2014
Grabmal des Peter Joseph Lenné nach der Restaurierung 2014/2015
(Steinbildhauer und Restaurator A. Klein, Potsdam)
Grabmal des Hofbaurats Ferdinand von Arnim nach der Restaurierung 2014/2015
Grabmal des Hofbaurats Ferdinand von Arnim nach der Restaurierung 2014/2015
(Steinbildhauer und Restaurator A. Klein, Potsdam)
Grabmal von Hermann und Aline Sello nach der Restaurierung 2014/2015
Grabmal von Hermann und Aline Sello nach der Restaurierung 2014/2015
(Steinbildhauer und Restaurator A. Klein, Potsdam)
Zustände jeweils nach Säuberung und Restaurierung, Fotos: Steinbildhauer und Restaurator A. Klein, Potsdam.

Gedenktage 2015

Familientag 18.-20.September 2015 in Potsdam

Auf dem regelmäßig alle 2 Jahre in Potsdam stattfindenden Familientag der Familienstiftung Hofgärtner Hermann Sello wurde ein neuer Vorsteher der Stiftung gewählt. Der bisherige Vorsteher, Hans-Joachim v. Buchka, stand nach 15 Jahren für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung. Zum neuen Vorsteher wurde Christoph Weber gewählt. Die Amtsgeschäfte wurden zu Beginn des Jahres 2016 übergeben.
Eine launige Wandellesung im vom Hofgärtner Hermann Sello angelegten "Paradeisgärt'l" in Sanssouci und im dort vom Architekten Ludwig Persius gebauten Stibadium war Teil des Rahmenprogramms des Familientages. Der Schauspieler Axel Eickenrodt schlüpfte in die Rolle des Naturforschers Friedrich Sello (1789-1831), einem etwas älteren Cousin Hermann Sellos, der sich später Sellow nannte, und berichtete aus seinem abenteuerlichen Leben, das ihn u.a. mit Alexander v. Humboldt und dem Prinzen Maximilian zu Wied zusammenführte. Friedrich Sellow erkundete auf zahlreichen Expeditionen Brasilien und Uruguay. Er sammelte tausende Pflanzen, Samen, Proben tropischer Hölzer, Insekten und Mineralien und schickte sie an botanische Gärten in Brasilien, Portugal, England und Deutschland. Das Museum für Naturkunde in Berlin bewahrt seinen schriftlichen Nachlass, das Ethnologische Museum in Berlin-Dahlem erhaltene Teile seiner Sammlungen. Friedrich Sellow ertrank im Oktober 1831 bei der Durchquerung des Rio Doce mit dem Kanu. Der Rio Doce ist gerade in diesen Tagen durch eine Verseuchung mit Giftschlamm nach einem Dammbruch unrühmlich weltbekannt geworden.

Weiterführende Informationen zu Friedrich Sello(w):

Nächster Familientag

Voraussichtlich September 2017 in Potsdam

letzte Änderung 4.01.2016 00:57 CET
durch sello-webteam