Familiensiegel Sello

Familienstiftung
Hofgärtner Hermann Sello


Potsdam
Hermann Sello 1848 (Degas)

Startseite

Aktuelles

Die Hofgärtnerfamilien

Die Architekten

Lehrer und Freunde

Die Familienstiftung

Fontane über Sello externer Link

Kooperationen / Nützliches

Lebensbilder

Sello-Briefe

Impressum



Suche auf hofgaertner-sello.de:
MetaGer



Presseinformation

Familientag der Hofgärtner Hermann Sello'schen Familienstiftung in Potsdam

"Hofgärtner in Bataillonen": Präsentation der Familienchronik der Hofgärtnerfamilien Sello und Nietner beim GartenForum Glienicke

Vom 20.-22.05.2011 fand der Familientag der Familienstiftung Hofgärtner Hermann Sello statt. Seit 1991, in dem zum ersten Mal seit 57 Jahren wieder ein Familientag in Potsdam stattfinden konnte, tagte die Familienstiftung dieses Jahr zum 11. Mal in Potsdam. Neben Berichten über die aktuelle Situation (z.B. über den Stand der Sanierungsarbeiten auf dem Sello-Familienfriedhof in Bornstedt - s. Pressemitteilung vom 21.10.2010) wurde der bisherige langjährige Vorsteher, Hans-Joachim von Buchka, für eine weitere Amtsperiode wiedergewählt.

Herausragendes Ereignis war die Präsentation der gerade erschienen Familienchronik "Hofgärtner in Bataillonen" am Samstag, den 21.05.2011. Autorin ist Sybille Eggert-Pignol, Herausgeber sind Sybille Eggert-Pignol und ihr Ehemann Brun Aretin Eggert im Auftrag der Familienstiftung Hofgärtner Hermann Sello. Frau Eggert ist wie ihr Mann Mitglied der Familienstiftung; beide sind unmittelbare Nachkommen der Geschwister des Hofgärtners Hermann Sello, zu deren Gunsten der selbst kinderlose Sello seine Familienstiftung 1872 errichtet hat. Die Präsentation der Familienchronik fand in Anwesenheit der Landeskonservatoren von Berlin, Prof. Dr. Haspel, und Brandenburg, Prof. Dr. Karg, im Rahmen des GartenForums Glienicke am 21.05.2011 im Schloss Glienicke statt, das von Prof. Dr. Rohde, dem Gartendirektor der SPSG, in Vertretung des Generaldirektors der SPSG, Prof. Dr. Dorgerloh, eröffnet und geleitet wurde.

Die Familienchronik "Hofgärtner in Bataillonen" beansprucht nicht eine genealogische und chronologische Vollständigkeit. Sie beschränkt sich vornehmlich auf die Hofgärtnerfamilien Sello und Nietner, zumal es zu der Hofgärtnerfamilie Fintelmann schon eine Familienchronik gibt. Auch zu dem zur Familie gehörenden Architekten Ludwig Persius gibt es inzwischen etliches Fundierte. Sybille Eggert, selbst Historikerin und (familien-)historisch interessiert, hat nun im Auftrag der Familienstiftung ein Werk geschaffen, in dem nicht nur die Hofgärtner Sello und Nietner selbst beleuchtet werden, sondern auch deren weitere Nachkommen und das gesellschaftliche Umfeld, in dem sie lebten und arbeiteten. Dies alles wird erzählend, manchmal anekdotisch, dann wieder berichtend, in jedem Falle unterhaltsam auf 215 Seiten zusammengefasst und reich schwarzweiß und farbig bebildert, wobei die meisten aus Familienbesitz stammen. Die Chronik versteht sich nicht als vollständige Darstellung der Familiengeschichte, sondern eher als exemplarischen Erzählband. Dieses Buch ist auch eine Zusammenfassung bisher an disparaten Stellen zu findenden Quellen und es stützt sich auf neuere Recherchen und Verifizierungen von Daten und Zusammenhängen. Es ergänzt damit die bestehenden früheren Ausstellungskataloge der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg zur preußischen Gartengeschichte und ihren Hofgärtnern, z.B. "Preußisch-Grün".

Weiteres Kernthema des Kolloquiums des GartenForums Glienicke war unter dem Thema "Rückblick - Ausblick GartenForum und HofgärtnerMuseum Glienicke" eine Bilanz zu 7 Jahren GartenForum und zu dessen Weiterentwicklung wie des im Schloss Glienicke seit 5 Jahren bestehenden HofgärtnerMuseums. Prof. Dr. Rohde erklärte namens des Generaldirektors den Willen der SPSG zum Erhalt und möglichen Ausbau beider Einrichtungen sowohl des GartenForums wie auch des HofgärtnerMuseums am Standort Schloss Glienicke. Unter der Moderation von Prof. Dr. Hubertus Fischer vom Zentrum für Garten- und Landschaftskunst der Leibniz-Universität Hannover stellten die Landeskonservatoren von Berlin und Brandenburg die Bedeutung des GartenForums und des verbundenen HofgärtnerMuseums sowie des HofgärtnerArchivs, zu dem auch das Archiv der Familienstiftung Sello gehört, als Besonderheit nicht nur regional auf Berlin-Brandenburg bezogen, sondern deutschlandweit wie auch auf europäischer Ebene heraus. Sie betonten die Einmaligkeit des gerade die Hofgärtnertradition hervorhebenden HofgärtnerMuseums und den äußerst sinnhaften Zusammenhang mit dem Gartenarchiv, das einige Nachlässe bedeutender preußischer Hofgärtner enthält. Dabei wurde auch die Forderung nach institutioneller Absicherung des GartenForums wie auch des Gartenarchivs, einschließlich des HofgärtnerMuseums deutlich. Beide Landeskonservatoren erklärten, dass die fachgerechte Sammlung und Aufbewahrung gartenkunst- und gartenhistorischer Archivalien sowie deren Erschließung und Erfassung geradezu eine Pflichtaufgabe der SPSG sei. Prof.Dr. Rohde sicherte die kurzfristige Einrichtung einer Arbeitsgruppe zu, die den Auftrag bekomme, bis zum Herbst 2011 eine Bestandsanalyse mit Lösungsvorschlägen zur Weiterentwicklung des GartenForums wie zu Erhalt und Fortführung von Hofgärtnermuseum und Archiv zu entwickeln.

Der nächste Familientag der Familienstiftung Hofgärtner Hermann Sello wird 2013 in Potsdam stattfinden. Spätestens dann wird auch über die Abgabe weiterer in der Familie noch vorhandener Hofgärtner bezogener oder gartenhistorischer Archivalien an das Gartenarchiv zu entscheiden sein.

Bibliografische Angaben:
Eggert Sybille u.a. Hofgärtner in Bataillonen - Familienchronik der Hofgärtnerfamilien Sello und Nietner
Herausgeber: Brun Aretin Eggert und Sybille Eggert im Auftrag der Familienstiftung Hofgärtner Hermann Sello
Selbstverlag, Georgsmarienhütte 2011
ISBN: 978-3-00-033028-5


letzte Änderung 30.08.2013 17:05 CEST
durch sello-webteam